maker culture bei bibliomedia solothurn

Bibliomedia Solothurn erweitert ihr Verleihsortiment und stellt Öffentlichen Bibliotheken neu Makerspace-Toolboxen zur Verfügung. Damit kann Maker Culture auch in kleineren und mittleren Öffentlichen Bibliotheken in der Schweiz Einzug erhalten. Mit dem neuen Angebot der Makerspace-Toolboxen unterstützt Bibliomedia die Bibliotheken bei der Entwicklung eines modernen Angebots - auch im Hinblick darauf, immer wieder neue Zielgruppen ansprechen zu können.

Gemeinsam mit dem Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft an der Fachhochschule Graubünden hat die Stiftung Bibliomedia vier verschiedene Makerspace-Toolboxen entwickelt. Unter den Labels Arts&Crafts, Elektronik, Robotik und Video/Audio hält jeder Toolbox-Typ ein Set an elektronischen Geräten bereit, die auf niederschwellige Weise zum kreativen Ausprobieren anregen und sich für den Einsatz im Rahmen einer Veranstaltung in der Bibliothek eignen. Die Makerspace-Toolboxen laden zum Spielen, Tüfteln, Experimentieren, Programmieren, Basteln und Lernen in der Bibliothek ein.

Mit den Makerspace-Toolboxen betritt Bibliomedia Neuland. Das Angebot wurde im Dialog mit Öffentlichen Bibliotheken entwickelt; es wird von der Projektpartnerin FH Graubünden evaluiert und im weiteren Verlauf den Bedürfnissen in den Bibliotheken angepasst. Makerspaces in Bibliotheken sind bisher vor allem ein städtisches Phänomen – mit den Makerspace Toolboxen von Bibliomedia Solothurn kommt die Maker Culture nun auch zu den kleineren und mittleren Bibliotheken in der Deutschschweiz.

Mehr Infos: Makerspace-Toolboxen von Bibliomedia
Kontakt: makerspace@bibliomedia.ch

Die Makerspace-Toolboxen wurden mit freundlicher Unterstützung des Migros Kulturprozent realisiert.