Bibliomedia übernimmt die Schirmherrschaft für „Kinder lesen“

Die Kinder- und Jugendbuchmesse, die dieses Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat, bietet ein vielfältiges Programm rund um Kinder- und Jugendbücher. Talks und Lesungen mit Autor:innen, Vorträge zum Thema Leseförderung, ein Handlettering-Kurs und vieles Mehr standen dieses Jahr auf dem Programm.

Die KINDER LESEN Zürich geht am 29. Juni 2024 in die zweite Runde. Auf der ersten Kinder- und Jugendbuchmesse der Schweiz können Besucher wieder viele Werke von unabhängigen Autoren und Kleinverlagen entdecken.
Neue Bücher, E-Books und Hörbücher für Kinder und Jugendliche werden auch im kommenden Jahr wieder im Saal des Kulturlokals «Karl der Grosse» im Herzen von Zürich vorgestellt.

Auf der Buchmesse präsentieren Autorinnen und Autoren ihre Bücher für Kinder von 0 bis etwa 14 Jahren, aufgeteilt auf die Kategorien Papp- und Bilderbücher (0-5 Jahre), Kinderbücher von 6 bis 8 Jahren, Kinderbücher von 9 bis 11 Jahren sowie Jugendbücher (ab 12 Jahren).
Parallel zur Buchausstellung läuft im ganzen Haus ein attraktives Rahmenprogramm. Dazu gehören 12 Lesungen aus den Werken der Ausstellenden.

«Die KINDER LESEN soll Kindern, Jugendlichen und Eltern wieder Lust aufs Lesen machen», erklärt die Initiatorin und Organisatorin der Buchmesse Anne-Friederike Heinrich, die selbst Kinderbuchautorin ist. «Die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen nimmt stetig ab. Da wollen wir Autorinnen und Autoren mit mitreissendem Lesestoff dagegenhalten. Und wie spannend ist es erst, ein Buch zu lesen, dessen Verfasser man persönlich kennengelernt hat.»

Der Besuch der Bücherausstellung im Saal ist kostenlos, zu den Lesungen haben alle bis 14 Jahre freien Eintritt. Ab 15 Jahren zahlen Besucher 10 Franken für eine Lesung; alternativ können sie mit einem Tagesticket für 14 Franken alle 12 Lesungen geniessen.

Weitere Informationen: www.kinderlesen.ch