bibliomedia 2020

14/08/2020

Von Franziska Baetcke

Die Stiftung Bibliomedia Schweiz wurde 1920 gegründet, um die Öffentlichen Bibliotheken in der Schweiz zu stärken - und dieses Ziel verfolgen wir bis heute.

Unseren 100. Geburtstag feiern wir mit einem breit abgestützten Innovationsprozess. Getreu unserem Stiftungsauftrag haben wir uns auf die Suche nach Ideen gemacht, die die Öffentlichen Bibliotheken in der Schweiz voranbringen.

Gemeinsam mit den Bibliotheken haben wir darüber nachgedacht, was die Öffentlichen Bibliotheken brauchen, um auch in Zukunft eine entscheidende Rolle für die Gesellschaft spielen zu können.

Der geplante Innovationsprozess verlief über vier Etappen:

Zuerst ging es darum, möglichst viele Bedürfnisse, Wünsche und Träume zu sammeln. Dazu hat Bibliomedia einen Fragebogen an alle Öffentlichen Bibliotheken in der Schweiz verschickt.

Die Rückmeldungen auf den Fragebogen haben dann die zweite Etappe gefütter – drei Workshops mit je rund 50 Teilnehmenden, die im Spätsommer in drei Sprachregionen durchgeführt wurden.

Im Anschluss daran – stets genährt von den Diskussionen und Erkenntnissen aus diesem partizipativen Prozess – hat Bibliomedia einen Ideenkatalog publiziert und einen Projektwettbewerb ausgeschrieben, an dem sich die Öffentlichen Bibliotheken mit konkreten Projekteingaben beteiligen können.

Über den Verlauf des Innovationsprozesses wird an dieser Stelle fortlaufend informiert.

Unsere Website verwendet Cookies, um die Benutzerführung zu verbessern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung