100 Jahre Stiftung Bibliomedia Schweiz

21/01/2020

Das Alphabet bildet die Basis der schriftlichen Kommunikation, wie
wir sie kennen. Die Stiftung Bibliomedia wurde 1920 gegründet. Leseförderung bleibt auch im digitalen Zeitalter wichtig – weil Menschen sich weiterhin lesend orientieren. Bibliomedia engagiert sich seit 100 Jahren für das Lesen und unterstützt Schulen und Öffentliche Bibliotheken bei ihrer Arbeit.

Das Bibliomedia-Alphabet wurde von den Historikerinnen Franziska Schürch und Isabel Koellreuter verfasst und erzählt die Geschichte von 100 Jahren Bibliomedia in 26 Stichworten. Das Bibliomedia-Alphabet, aufgesagt in kurzen Filmclips, wurde von Lalita Brunner vom Büro Berrel Gschwind in Basel realisiert. Wir publizieren es bis zum 6. Mai 2020 auf Facebook, Twitter, Instagram - und hier auf der Website. Viel Spass beim Entdecken!

a

Anfang: Am 6. Mai 1920 gründeten Hermann Escher, Direktor der Zürcher Stadtbibliothek, sein Mitarbeiter Felix Burckhardt und Marcel Godet, der Direktor der Schweizerischen Landesbibliothek, die Schweizerische Volksbibliothek (SVB). Zweck der nationalen Stiftung war der Ausbau des Bildungsbibliothekwesens der Schweiz zur «geistigen, sittlichen und beruflichen Hebung aller Volksklassen». Weiterlesen