erzählnacht-veranstaltungen mit schutzkonzept

Die Stiftung Bibliomedia und das Institut für Kinder und Jugendmedien SIKJM haben auf der Grundlage geltender Verordnungen eine Reihe von Empfehlungen für die lokalen Organisator*innen der Erzählnacht 2020 ausgearbeitet. Unser Anliegen ist es, die Sicherheit aller Beteiligten so gut es geht zu gewährleisten.

Bitte beachten Sie: Wer öffentliche Veranstaltungen durchführt, muss ein Schutzkonzept vorweisen und eine verantwortliche Kontaktperson benennen.

Der Bibliotheksverband Bibliosuisse hat eine Vorlage für das Schutzkonzept einer Bibliothek erarbeitet. Sie finden es unter: https://bibliosuisse.ch/Angebote/Lesen-in-Zeiten-von-Corona/Schutzmassnahmen

Und nun zu unseren Empfehlungen:

  • Beschränken Sie die Anzahl von Teilnehmenden und vermeiden Sie unübersichtliche  Gruppen.
  • Wählen Sie einen genügend grossen Veranstaltungsort aus, in dem der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Teilnehmenden gewährleistet werden kann. Wenn dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, tragen die erwachsenen Teilnehmenden eine Maske.
  • Stellen Sie am Eingang Desinfektionsmittel und Masken zur Verfügung.
  • Bitten Sie die Teilnehmenden, sich im Voraus anzumelden und ihre Kontaktangaben zu hinterlassen. Sollte ein Krankheitsfall auftauchen, können alle rasch informiert werden.
  • Informieren Sie die Teilnehmenden über die getroffenen Sicherheitsmassnahmen.
  • Die Leseanimator*innen halten einen Mindestabstand von 1,5 m zu den Teilnehmenden ein. Falls es nicht möglich ist, den Abstand einzuhalten, tragen sie eine Maske.
  • Vermeiden Sie wenn möglich die Rotation von Gruppen. Nur die Leseanimator*innen sollen von einer Gruppe  zur anderen wechseln. Falls die Rotation der Gruppen nicht zu vermeiden ist, verhindern Sie den Kontakt unter den Gruppen.
  • Es ist auch möglich, alternative Erzählformen zu gebrauchen. Z.B. online-Erzählformate, Audio- oder Videoaufnahmen, Geschichten in der Familie usw.
  • Vielleicht besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung unter freiem Himmel durchzuführen?
  • Wenn die Erzählnacht in einer Schule durchgeführt wird, sind Sie verpflichtet, die von der Schulleitung beschlossenen Regelungen zu befolgen.
  • Die örtlichen Organisator*innen sind verantwortlich für die Einhaltung der vor Ort geltenden Sicherheitsvorschriften. Es gelten in jedem Fall die Vorgaben der zuständigen Behörden.
  • Da sich die offiziellen Covid-19-Verordnungen ändern können, sollten Sie die getroffenen Massnahmen  kurz vor dem Start der Erzählnacht 2020 nochmals überprüfen.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und wünschen Ihnen eine GLÜCKliche Erzählnacht 2020.