Bibliomedia für Publikum geschlossen

Vorläufig bis zum 19. April 2020 bleibt Bibliomedia Solothurn geschlossen.

Für die Bibliotheks-Ausleihe bedeutet das:

  • Es werden keine Bestellungen bearbeitet.
  • Ausgeliehene Bücher können bis zum Ende der Schliessung behalten werden.
  • Von Lehrpersonen ausgeliehene Medienkollektionen werden bis Ende April automatisch verlängert und nicht gemahnt.
  • Für Fragen rund um Rechnungen, Abonnemente oder Informationen zu unseren Angeboten stehen wir per Mail gerne zur Verfügung: solothurn@bibliomedia.ch

Für die Ausleihe von Klassenlektüren heisst das:

Bestellungen:

  • Wegen der grossen Anzahl an Bestellungen können wir ab sofort Bestellungen erst auf das Lieferdatum vom 20. Mai annehmen.
  • Bitte stornieren Sie Bestellungen, die Sie nicht mehr benötigen: zkl@bibliomedia.ch
  • Ihre Bestellungen werden ab Wiederaufnahme des Betriebs (voraussichtlich ab 20.4.2020) bearbeitet
  • Bestellungen werden nach Datum des Bestelleingangs bearbeitet.
  • Bitte rechnen Sie mit Lieferverzögerungen, da wir die retournierten Bücher erst auspacken und zurückbuchen müssen, wenn wir den Betrieb wieder aufnehmen.

Verlängerungen/ Rücksendungen Klassenlektüren:

  • Verlängern Sie Ihre Ausleihen, solange Sie sie benötigen und es vom System her möglich ist. Verlängerungen können nur eingegeben werden, wenn die Bücher nicht anderweitig reserviert sind.
  • Falls eine Verlängerung nicht möglich ist: Bitte senden Sie Bücher, bei denen die Ausleihe zu Ende ist oder die Sie nicht benötigen, zurück.
  • Falls die Bücher im Unterricht nicht eingesetzt werden konnten, vermerken Sie dies bitte bei der Rücksendung mittels eines Zettels im Paket: Wir werden diese Ausleihe für Sie stornieren.

Für Veranstaltungen von Bibliomedia Solothurn heisst das:

  • Der geplante Makerspace-Workshop in Kooperation mit dem Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft, angekündigt für den 23. April 2020 an der Fachhochschule Graubünden in Chur, wird abgesagt. Ein Ersatztermin wird in Kürze bekanntgegeben.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen auf eine baldige Normalisierung der Situation.