Carigiet Fabiola

Fabiola Carigiet wurde am 25. Oktober 1963 in Chur geboren. Zweisprachig in Domat/Ems aufgewachsen besuchte sie die Primarschule im Ort und später das Lehrerseminar in Chur. Von 1990 bis 1997 unterrichtete Carigiet als Primarlehrerin, seither ist sie als Deutschlehrerin tätig. Fabiola Carigiet lebt heute in Bern. Carigiet, die seit 1995 Redaktorin der „Litteratura“ ist, schreibt Lyrik und Kurzprosa. Sie hat Beiträge in diversen Anthologien (z.B. Berner Literatur-Almanach) veröffentlicht und für Radio Rumantsch gearbeitet.

Opere:
  • November. Gedichte. 1995
  • Schi lunsch naven. Erzählung. 1998
  • Danunder?, in: Donatsch, Peter (Hrsg.): Surselva. Landschaft am jungen Rhein (Bahn, Land und Leute). AS Verlag & Buchkonzept : Zürich 2000

Premi:
  • Premi da promoziun Dis da litteratura Domat (1993)
  • Contribuziun da lavur Pro Helvetia (1994)
  • Premi da promoziun chantun Grischun (1999)
  • “Premi Term Bel” Dis da litteratura Domat (2000)

Parte di testo da "Rein ensi / Rhein aufwärts" (Text zu einer Videoproduktion des romanischen Fernsehens)

Auas tgeuas
scavan il crap
da perpeten
en perpeten
sedistacc`in daguot
e noda

Stille Wasser
höhlen den Stein
von Ewigkeit
zu Ewigkeit
löst sich ein Tropfen
und zeichnet

Zurück