Camenisch Silvio

Silvio Camenisch wurde am 31. Juli 1953 in Rueun, Graubünden geboren. Nach der obligatorischen Schulzeit besuchte er das Lehrerseminar in Chur. Heute lebt er als Primarlehrer und Schriftsteller in Domat/Ems. In seinen Büchern greift Camenisch aktuelle Themen auf, mit denen er besonders auch Jugendliche ansprechen will. In den regelmässig erscheinenden Glossen in La Quotidiana nimmt er satirisch und polemisch Stellung zur Aktualität und zum Zeitgeist. Camenisch schreibt neuerdings in der rätoromanischen Standardsprache Rumantsch grischun.

Opere:
  • Jeu less tschintschar cun tei. Hörspiel. Radio rumantsch, 1981
  • Miez miur e miez utschi, Erzählungen. Trun: Romania, 1982
  • Cara Laura. Roman. Trun: Romania, 1984
  • Il fegl perdiu. Theaterstück. Chur: Lia Rumantscha, 1984
  • Smaledetta primavera. Erzählungen. Trun: Romania, 1986
  • Metamorfosa : Las pintgas metamorfosas els temps dallas grondas murias. Erzählungen. Mustér: Desertina, 1989
  • Tandem. Hin- und Hergeschichten mit Arnold Spescha. Trun: Romania, 1990
  • Da mesa stad: Historias criminalas. Mustér: Desertina, 1992
  • Gregory Greg. Jugendroman. Trun: Romania, 1994
  • L`auter. Roman. Trun: Romania, 1995
  • Frenzi - ed auters raquens. Chur: Verlag Desertina, 2001
  • Hendri e ses babs. Jugendroman. Chur: Casanova, 2004
  • Aug Gallus. Roman. Chur: Verlag Desertina, 2007

Premi:
  • Premi da litteratura USR (1983 / 1986)
  • Premi da promoziun da la Regenza grischuna (1986)

Parte di testo da "Il sgol/Der Flug" aus "Tandem"

Mintga gada cura ch`igl invalid survegn anguoschas – e quei serepeta periodicamein – telefonescha el a siu meglier amitg. Lez, savend che l`auter ei en pitgiras, fa buca ditg linlogn, el pren biaronz siu velo e carrescha all`exabrutta per la via campestra viado encunter il chalet allontanau.

Jedes Mal, wenn der Invalide unter Angstgefühlen leidet – und das wiederholt sich in regelmässigen Abständen – ruft er seinen besten Freund an. Dieser weiss, dass der andere in Not ist und zögert nicht lange, sondern schwingt sich sogleich aufs Fahrrad und rast über die Landstrasse hinaus zum abgelegenen Chalet.

Zurück