Spescha Gion Battesta

Gion Battesta Spescha wurde am 2. Oktober 1944 in eine Bauernfamilie in Andiast in der Bündner Surselva geboren. Hier und im Nachbardorf Waltensburg/Vuorz besuchte er die Schulen. In den Sechzigerjahren ist er mit der Informatik in Kontakt gekommen. Diesem Gebiet hat er sich mit Erfolg zugewandt und ständig weitergebildet. Während 35 Jahren war er bis zu seiner Pensionierung bei einer Zürcher Versicherungsgesellschaft tätig. Er lebt mit seiner Familie in Wädenswil. Spescha publizierte die ersten Gedichte in den Siebzigerjahren in der Gasetta Romontscha und im Calender Romontsch. Er schreibt im surselvischen Idiom, teilweise übersetzt er die Gedichte ins Deutsche. Sein erstes Buch erschien 2009 im Selbstverlag.

Bibliographie :
  • Smiulas: poesias/limericks. Wädenswil: Selbstverlag, 2009
  • Adina puspei – Immer wieder: Poesias – Gedichte (rätoromanisch und deutsch). Mit einem Nachwort von Patricia Schmed-Sialm. Glarus, Chur: Somedia, 2017

Extrait de Adina puspei – Immer wieder

Il viandont

Cul fest
entamaun
e sin tgau
la capiala

emblidaus
il mintgadi

von mei
la libertad
ed ina notg
plein sien


Der Wanderer

Den Stock
in der Hand
und auf dem Kopf
den Hut

vergessen
der Alltag

vor mir
die Freiheit
und eine Nacht
voller Schlaf

précédent