Hüsler Silvia

Silvia Hüsler-Vogt wurde am 22. Februar 1943 in Zürich geboren. Nach den Schulen liess sie sich zur Kindergärtnerin ausbilden. Nach einiger Zeit in ihrem Beruf wechselte Hüsler in die Schulstube: Während mehreren Jahren unterrichtete sie als Methodiklehrerin am Seminar für Lehrkräfte in Brugg. Seit 1984 ist Silvia Hüsler freischaffende Fachfrau für interkulturelle Pädagogik. Sie wirkt in der Aus- und Fortbildung von Pädagogen an Kindergärten und Primarschulen und engagiert sich auch auf politischer Ebene: So war sie bis zum Jahr 2000 Vizepräsidentin der eidgenössischen Kommission für Ausländerfragen. Ihr zentrales Anliegen, die Integration fremdsprachiger Kinder, verfolgt sie auch in ihren Kinderbüchern, die sie selber mit Aquarellen oder Linoldrucken illustriert. Zahlreiche Texte und Geschichten verfasst die Autorin auch für Schweizer Radio DRS1, wo sie als Freie Mitarbeiterin tätig ist. Silvia Hüsler lebt in Zürich und Rialto (Italien).

Links
www.silviahuesler.ch

Werke:
  • Das Bärenhaus unter den Kastanien. Geschichte über das Zusammenleben in einer multikulturellen Bärengruppe. Zürich: Orell Füssli, 1983
  • Wo holt der Niklaus seine sieben Sachen? Zürich: SJW, 1984
  • Tres tristes tigres = Drei traurige Tiger. Zaubersprüche, Geschichten, Verse, Lieder und Spiele für die mehrsprachige Kindergarten-Gruppe. Freiburg i.Br: Lambertus, 1987
  • Zauber Zauber Zauber-Ei. Lesebuch für die Grundstufe. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich,1988
  • Nana Luisa, das italienische Zwergenmädchen. Lesebuch für die Grundstufe, mit italienischer Übersetzung. Zürich: Schweizerischer Lehrerverein, 1989
  • Stadtzwerge unterwegs. Sprache mit Spiel und Spass. Von einer multikulturell zusammengesetzten Zwergengruppe. Zürich: Orell Füssli, 1990
  • Arzu. Die Geschichte von einem türkischen Mädchen. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 1990
  • Al fin Serafin. Kinderverse aus vielen Ländern. Zürich: Atlantis bei Pro Juventute, 1993
  • Wer ist zuerst im Kindergarten? Zürich: Atlantis bei Pro Juventute, 1995
  • Der Topf der Riesin = Il pentolino della gigante. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 1995
  • Weihnachtszeit oder Heisse Schokolade bei Signora Rosa. Eine gemischte Kindergruppe erlebt die Weihnachtszeit. Zürich: Atlantis bei Pro Juventute, 1996
  • Märchen überleben. Märchen in slowenischer, bosnischer, albanischer, kroatischer, serbischer und deutscher Sprache. Mit Radmilla Blickenstorfer-Milovic. Zürich: Pestalozzianum, 1997
  • Kioskfrau Lijuba gibt ein Fest. Zürich: Atlantis bei Pro Juventute, 1998
  • Watz, das Wildschwein. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 2000
  • Mîr Zorro. Ein kurdisches Tiermärchen. Mit Barbara Sträuli. Zürich: Pestalozzianum, 2000
  • Advent mit Zipf, Zapf und Zipfelwitz. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 2001
  • Prinzessin Ardita. Ein albanisches Märchen. Mit Mahir Mustafa. Zürich: Lehrmittelverlag des Kantons Zürich, 2003
  • Besuch vom kleinen Wolf. Bilderbuch in acht Sprachen. Zürich: Lehrmittelverlag, 2004

Auszeichnungen:
  • Schönstes Schulbuch der Schweiz (1988 / 1990 / 1995)
  • Wettbewerb des ITI-Zentrums Schweiz „Schreiben für das Puppen- und Figurentheater“ (2000)

Textausschnitt aus "Arzu" [S. 12]

Vater Mehmet trägt das schlafende Kind ins Bett.
Arzu erwacht nicht.
In ihrem Traum bläst der Wind die Drachen immer weiter fort.
Auf einmal ruft Ali: "Ich sehe das Meer glitzern!"
Sie fliegen über eine Stadt am Meer.
Spitze Türme mit kleinen Balkonen ragen in den Himmel.
"Das ist Istanbul!" ruft Arzu.
Sie erkennt die Stadt mit den vielen Schiffen und der grossen Brücke auch von oben.
"Hier heissen die Schiffen vapur, und die Brücke mit den vielen Autos und Bussen heisst Galata köprüsü. In Istanbul kommen wir immer vorbei, wenn wir im Sommer zu den Grosseltern fahren."
Christine staunt.
Ihr kommt diese Stadt mit den mächtigen Moscheen und den vielen Minaretten wie eine Märchenstadt vor.

Zurück