Giger Felix

Felix Giger wurde 1946 in Surrein/Sumvitg, Graubünden geboren. Er studierte Romanistik und schloss mit der Promotion zum Dr.phil. ab. Giger, der in Chur lebt, arbeitet als Herausgeber und Lektor. Er gilt als Förderer der romanischen Standardsprache Rumantsch Grischun, was sich nicht zuletzt in seiner Arbeit als Chefredaktor des Dicziunari Rumantsch Grischun ausdrückt. Von 1978-1990 war er zudem Redaktor der „Litteratura“. Felix Giger ist in seiner eigenen literarischen Arbeit Vertreter einer modernen romanischen Lyrikergeneration.

Werke:
  • Ina sesiun egl uffiern. Poesie in Prosa. 1978
  • Fils siarp. 1980
  • Oasa. 1982
  • Sendas oranscha. 1984
  • Umens, Platana, Osho. 1990
  • Istorgia dals Rumantschs. Comic. 1990

Textausschnitt aus "Saltunza en ner / Tänzerin in Schwarz" [erstmals in der Litteratura, 1987]

Ti eis
buca aschi naiva
d`endridar
cul sulegl

La glina
en tes egls

La notg
sin tia pial

Cu lasch jeu
che ti
daventias
mei?



Du bist
nicht so einfältig
zu schäkern
mit der Sonne

Den Mond
in deinen Augen

Die Nacht
auf deiner Haut

Wann lass ich zu
dass du
ich
wirst?


aus Saltunza en ner / Tänzerin in Schwarz [erstmals in der Litteratura, 1987]


Ti eis
buca aschi naiva
d`endridar
cul sulegl

La glina
en tes egls

La notg
sin tia pial

Cu lasch jeu
che ti
daventias
mei?



Du bist
nicht so einfältig
zu schäkern
mit der Sonne

Den Mond
in deinen Augen

Die Nacht
auf deiner Haut

Wann lass ich zu
dass du
ich
wirst?

Zurück