Allemann Urs

Urs Allemann wurde am 1. April 1948 in Schlieren geboren. Er wuchs in Bonn und Berlin auf, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Marburg und Sozialpsychologie in Hannover. Ab 1975 redigierte er ein Jahr lang die Zeitschrift Theater heute. Von 1986 bis 2005 war er Redaktor für Literatur am Feuilleton der Basler Zeitung. Seit 2013 lebt Allemann in Goslar, Niedersachsen. Er arbeitet als freier Schriftsteller und als Rezitator, wobei er eigene Werke und solche anderer Autoren wie Busch, Kästner, Morgenstern und Walser vorträgt. Urs Allemann hatte schon 1987 am Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt teilgenommen. Beim gleichen Wettbewerb 1991 bewirkte er mit seinem Text «Babyficker» einen Skandal. Trotz der heftigen Kritik gewann er den Preis des Landes Kärnten. Seit 2001 veröffentlicht Allemann Gedichtbände, in denen er sich immer mehr darauf konzentriert, tradierte Texte in phonetische und semantische Einzelteile zu zerlegen.

Links
www.lyrikline.org/de/player/playautor/1035

Werke:
  • Fuzzhase. Gedichte. Zürich: Ammann, 1988
  • Öz & Kco. Sieben fernmündliche Delirien. Zürich: Ammann, 1990
  • Babyficker. Erzählung. Wien: Deuticke, 1992
  • Der alte Mann und die Bank. Ein Fünfmontagsgequassel. Wien: Deuticke, 1993
  • Holder die Polder. Oden, Elegien, Andere. Basel, Weil am Rhein und Wien: Engeler, 2001
  • schœn! schœn! Gedichte. Basel und Weil am Rhein: Engeler, 2003
  • Im Kinde schwirren die Ahnen. 52 Gedichte (mit CD; Gedichte gelesen vom Autor). Basel und Weil am Rhein: Engeler, 2008
  • In Sepps Welt. Gedichte und ähnliche Dinge. Wien: Klever, 2013

Auszeichnungen:
  • Preis des Landes Kärnten (1991)
  • Heimrad-Bäcker-Preis (2012)
  • Schweizer Literaturpreis (2014)

Textausschnitt aus in sepps welt

Eine, da kess, sei Dung. Fiest je der RAPPent

Jedes Lesen (o je!DES Lesen?) sitzt ein Ärgern durch. Jäh:des Sein hat ein Werden durch. Yeah!des Sein und Ihr und Ihren hat ein Werten durch. Jetes Sein, ihr irren Iren, hat ein werten Turch. Törtsch!

Gröl ist kühn. In jeder Ferie jede Furien.

Wenn STUTerpels Vorkommen die Grossstuterpel und Grosselters Nachkomm der Elter, dann Kleinelters kein keine nachkommen vorkomm.

Raub Madel pour Zellbäume! Nach die Kallgarls! Re Nadelöfen.

Zurück