Angebote für Bibliotheken und weitere Institutionen Buchkollektionen Hörbuchkollektionen Medienkollektionen für Erwachsene Lesetipps für Lesespass Easy Reader in Deutsch Fremdsprachen Werkzeugkasten Multikulturalität Interkulturelle Bibliotheksanimation Kamishibai Bilderbuchkino Ausstellungen Willkommen! Vorlesepanther Beratung und Starthilfe Bibliomobile Angebote für Schulklassen Lexikon der Schweizer Autorinnen und Autoren Infothek Neuerscheinungen Schweizer Literatur

Vorlesen in Alterseinrichtungen

Viele ältere Menschen können aufgrund von Seh- und Konzentrationsschwächen kaum noch etwas selber lesen. Daher sind sie auf Menschen angewiesen, die ihnen die Zeitung, Kurzgeschichten, Gedichte oder ein Buch vorlesen. Das Vorlesen fördert den Geist der älteren Menschen, fördert den Austausch untereinander und stärkt die Merkfähigkeit.  


Ablauf einer Vorlesestunde
Nach einer Begrüssung und Vorstellungsrunde wird der Vorlesetext und der Autor vorgestellt. Fragen ermöglichen es, gleich von Beginn an ins Gespräch zu kommen. Besonders ansprechende Passagen, Gedichte, Zitate oder Sprichwörter können wiederholt werden. Längere Vorleseeinheiten sollten nach 15 Minuten unterbrochen werden. Diese Pause kann für ein Gespräch über das Gehörte genutzt werden.    

Planung
Gemeinsam mit der Institution und dem Vorlesepanther soll der Veranstaltungsrhythmus festgelegt werden (alle 2 Wochen, 1-mal pro Monat, zu speziellen Anlässen). Für ältere Menschen ist Kontinuität wichtig (d.h. möglichst immer gleicher Wochentag und gleiche Zeit).    

Inhalte
Thematische Vorlesestunden (z.B. Alltag einst/jetzt, Reisen, Tiere, Familie, Liebe)
Lieblingsgeschichten der Senioren
Märchen, Sagen und Legenden
Gedichte        



Weitere Ideen und Tipps:    www.netzwerkvorlesen.de